Tag Archive for Braunschweig

Bilderbuch-Atmo in Braunschweig

Pünktlich zum Auswärtsspiel gegen Eintracht Braunschweig zeigte sich auch Niedersachsen in seinem allerschönsten Herbst-Gewand: strahlend blauer Himmel, goldene Felder, viel grünes Flachland und buntes, umherfliegendes Laub – eine Bahnfahrt mit Bilderbuch-Atmosphäre. Unsere logische Schlussfolgerung: Auch das Spiel wird ganz sicher eine Bilderbuch-Nummer werden!

Mit Bilderbuch hatte die erste Halbzeit allerdings nur wenig zu tun, es sei denn, wir beurteilen die Schönheit unseres Fahnenmeeres, die tolle Akustik oder unseren hervorragenden Sonntagssupport… Aber das Spiel… naja. Grenzenlos-Ältestenrat A.Z. formulierte es zwischendurch sehr treffend: „Die schieben den Ball stundenlang um den Strafraum herum, was soll das?“ Egal, Ecke für Braunschweig. Und noch eine. Und noch eine. Und noch eine. Uuuuund… noch eine. Puh. Machen wir eigentlich auch noch mit?

Egal, wir haben ja Robin Himmelmann. Elfmeter halten? Kein Problem für unseren Keeper. Nachschuss perfekt parieren? Kindergarten. Spielend in alle Ecken fliegen? Läuft. Robin, ganz ehrlich: Du machst wirklich einen fantastischen Job, weiter so!

Zweite Halbzeit: Neues Glück und so. Und tatsächlich, das Spiel bekam tatsächlich noch einmal eine Portion unerwarteten Drive. Viele gute Situationen, vor allem nach der Einwechslung von Buchtmann, der dann auch wieder einmal das mit dem Tore schießen für uns übernahm. Grenzenlose Freude im Gästeblock. Wahnsinn, starkes Ding. Weiter geht’s. Tja, und dann kam auch gleich noch Cenks Minute. Einfach drauf los und drin ist der Ball. Wunderbarerweise in dem Moment, in dem sich die ganze Kurve ohnehin schon in den Armen lag (einhaken). Eine Stufe hoch taumeln, zwei nach unten, fremde Menschen drücken, einfach mal kurz glücklich sein. Denn damit ist uns der Sieg garantiert sicher – (wir sind ja schließlich nicht der FC Bayern und verkacken eine 2:0 Führung (muahaha)…)

Mit dem Abpfiff kam trotzdem die Erleichterung. Drei Punkte in Braunschweig entführt und 16 Zähler auf dem Konto, das kann sich tatsächlich sehen lassen. Und das hat sich wohl auch die Mannschaft gedacht, die endlich mal wieder halbwegs fröhlich vor der Kurve umher hopste und sich (zumindest ein bisschen) feiern ließ. Doch was ich persönlich am allerschönsten fand, war der Wechselgesang mit der Mannschaft zum Schluss – gut, stimmlich definitiv ausbaufähig (die, nicht wir!), aber definitiv mal wieder was für’s Herz. Sowas schweißt Mannschaft und Kurve zusammen, das war wirklich eine tolle Idee unserer Zaunvögel. Genau wie die emotionale Zaun-Schlussrede übrigens, die ich zwar nicht mehr so ganz genau wiedergeben kann, aber ja, wir halten zusammen: zuhause, auswärts, grenzenlos!

Wir sehen uns am Freitag, den 13, gegen Lautern.

Weitere Berichte in Wort und Bild

Magischer FC – Fußball hat einen Zufallsfaktor
Supportblock via Facebook
Kleiner Tod – Auswärts können wir

Und zum Schluss noch nackte Haut vom Kiezkiecker – Guter Junge!

Ps. Man, was bin ich froh, dass wir es nicht nötig haben, mit schlackerndem Gemächt und erhobenen Mittelfingern in gegnerische Kurven zu rennen…

Ein Déjà-vu der hoffnungsvollen Art: Die Zweite.

Kurzer Rückblick

So, da sind wir wieder. Der grenzenlose Berichterstattungszug rollt wieder! Genau wie der Sonderzug nach Braunschweig letzte Woche, wohin natürlich auch wir uns in großer Gruppe und mit verschiedensten Verkehrsmitteln aufmachten, um dort unsere Boys in Brown auf vermeintlich aussichtslosem Posten kräftig zu supporten. » Weiterlesen

« Ältere Beiträge